Ausschreibung

Bewerbungsschluss 12.10.2022

Image

IMPULSE - project

Förderprogramm für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler
zur Einwerbung eigener Drittmittel

Ziel der Förderung

Eigene Drittmittel einzuwerben ist für Nachwuchswissenschaftler:innen ein wichtiger Schritt in der Karriereentwicklung und der Etablierung eines eigenen Forschungsprofils. Der Erfolg eigener Forschungsanträge hängt dabei stark von den geleisteten wissenschaftlichen Vorarbeiten ab. Aus diesem Grund fördern wir unseren wissenschaftlichen Nachwuchs, indem wir sie bei der Erarbeitung erfolgversprechender Forschungsanträge zur Einwerbung von Drittmitteln finanziell unterstützen.

Programmlinie für junge Nachwuchswissenschaftler:innen

In dieser Programmlinie fördern wir Postdoktorand:innen am Beginn ihrer wissenschaftlichen Laufbahn. Antragsberechtigt sind Nachwuchswissenschaftler:innen der FSU, deren Promotion nicht länger als 3 Jahre zurückliegt. Es werden Projekte gefördert, die im Folgejahr der Förderung in einen Drittmittelantrag münden sollen. Es können Mittel für Hilfskräfte sowie Sach- und Reisemittel bis zu einem Gesamtumfang von 10.000 Euro beantragt werden.

Wichtige Voraussetzung: Die Dienstvorgesetzten müssen bestätigen, dass das Anstellungsverhältnis an der FSU für die beabsichtigte Laufzeit der Förderung durch das Programm gesichert bzw. dessen Fortsetzung für diese Zeit beabsichtigt ist. Intramurale Doppelförderung am Uniklinikum Jena /FSU ist ausgeschlossen.

Programmlinie für fortgeschrittene Nachwuchswissenschaftler:innen

In dieser Programmlinie wird die Einwerbung von Drittmitteln zur Etablierung einer eigenen Nachwuchsgruppe (z.B. Emmy Noether-Programm, Heisenberg-Programm, Marie Curie Fellowship, ERC, keine DFG Sachbeihilfe!) unterstützt. Es werden Projekte gefördert, die innerhalb von den zwei Jahren der Programmlaufzeit in einen Drittmittelantrag münden sollen. Antragsberechtigt sind Postdoktorand:innen der FSU, deren Promotion nicht länger als 6 Jahre zurückliegt. Es können Mittel für wissenschaftliches Personal, Hilfskräfte sowie Sach- und Reisemittel bis zu einem Gesamtumfang von 20.000 Euro beantragt werden.

Bitte beachten Sie: Als Antragsteller:in sollten Sie während Ihrer wissenschaftlichen Laufbahn bereits mindestens ein Projekt in einem kompetitiven Verfahren selbstständig eingeworben haben.

Wichtige Voraussetzung: Die Dienstvorgesetzten müssen bestätigen, dass das Anstellungsverhältnis an der FSU für die beabsichtigte Laufzeit der Förderung durch das Programm gesichert bzw. dessen Fortsetzung für diese Zeit beabsichtigt ist. Intramurale Doppelförderung am Uniklinikum Jena/FSU ist ausgeschlossen.

Auswahlentscheidung

Die Förderentscheidung fällt auf Grundlage unabhängiger Gutachten, die die Originalität der Forschungsidee, die Qualität des Arbeitsprogramms und die Erfolgsaussichten der Erarbeitung eines begutachtungsfähigen Projektantrags im Förderzeitraum bewerten. Darüber hinaus werden die bisher gezeigten Leistungen (Studienabschluss, Promotion, Publikationen, Drittmitteleinwerbungen, wissenschaftliche Preise) in die Begutachtung einbezogen, ebenso das Karrierealter der Antragsteller:innen.

Kontakt für Rückfragen

Dr. Juliane Heimann
juliane.heimann@uni-jena.de
Telefon +49 3641 9 401104

Online-Bewerbung